News

Januar 2022

TÜV NORD-Zertifizierung für Arbeiten gemäß Wasserhaushaltsgesetz (WHG)

Malermeister Nils Gräber ist TÜV NORD-zertifiziert und damit „betrieblich verantwortliche Person“ zur Durchführung von Arbeiten an Dichtflächen gemäß Wasserhaushaltsgesetz (WHG).

Das Wasserhaushaltsgesetz (WHG) bildet den Kern des deutschen Gewässerschutzrechts. Besonderes Augenmerk legt der Gesetzgeber dabei auf das Errichten, Instandsetzen, Stilllegen und Reinigen von Anlagen mit wassergefährdenden Stoffen. Diese Arbeiten dürfen gemäß § 45 AwSV (Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen) nur durch dafür qualifizierte Betriebe, den Fachbetrieben nach WHG, erfolgen. Nach § 62 AwSV bedürfen diese Betriebe einer Zertifizierung.

Durch die erfolgreiche Teilnahme an zwei WHG-Kursen des TÜV NORD hat Malermeister Nils Gräber die dafür erforderliche Sachkunde erworben. Mit diesem Know-how und seiner Bestellung zur „betrieblich verantwortlichen Person“ darf Günter Mecklenburg Malermeister Arbeiten entsprechend den aktuellen wasserrechtlichen Vorschriften im Wasserhaushaltsgesetz (WHG) durchführen:

  • Arbeiten an Dichtflächen aus Beton, einschließlich Fugen
  • Arbeiten an Beschichtungssystemen aus Beton, Dichtungsbahnen, 
    Dichtungsplatten und Auffangvorrichtungen aus Kunststoff
  • Arbeiten an Dichtflächen aus Asphalt

Mit den Arbeiten an Dichtflächen laut WHG baut Günter Mecklenburg seine Kompetenz im Bereich Bodenbeschichtungen weiter aus. Neben den WHG-Beschichtungen umfasst das Leistungsportfolio die Beschichtung von Fußböden, Treppen, Kellern, Garagen und Parkhäusern sowie das Erstellen von Böden für hohe mechanische Belastungen und starke chemische Belastungen. Malermeister Nils Gräber freut sich aufAnfragen aus dem Privat-, Gewerbe- und Industriebereich. (ds)

 

NACH OBEN