Projekte

Schleswig-Holstein

08 2016

Von Förde zu Förde - auf in die Rumstadt

Schlicht, elegant, modern mit dem gewissen maritimen Flair; dies beschreibt wohl am besten das Raumkonzept des Hotel Hafen Flensburg – mitverantwortlich dafür: Das Team der Günter Mecklenburg Malermeister und das Team Kumnick.

Bereits bei der Ankunft mit dem Auto im Hotel wird man durch eine helle Tiefgarage mit blauen Pfeilern positiv überrascht. Der erste Eindruck stimmt dank der Günter Mecklenburg Malermeister, sie haben die Tiefgerade mit Dispersionsfarbe gespritzt. 

Und auch beim Betreten des Hotels werden die Besucher keinesfalls enttäuscht: Helle Wände, gelegentlich eine Wand in maritimem Farbton und edle Mustertapeten auf den Fluren zu den Apartments. Ein edles und modernes Hotel, bei dem die Maler- und Tapezierarbeiten perfekt auf das Gesamtkonzept des Hotels abgestimmt sind. Naturfarben, natürliche Materialien und dabei gleicht kein Zimmer dem Nächsten. Bei der gestalterischen Vielfalt hat das Team Kumnick einen entscheidenen Teil beigetragen: Ein Jahr Arbeit in dem zu Spitzenzeiten 25 Trockenbaumonteure die neun verschiedenen Baukörper des Hotels auf Vordermann brachten. An Neubau, Altbau, Anbau und Fachwerkhaus wurden sämtliche Trockenbauarbeiten, diverse Brandschutzarbeiten und Dämmarbeiten, sowie das Verlegen von Trockenestrich vom vorgenommen. 

Nach über einem Jahr haben die Handwerker aus den verfallenen Häusern des ehemals „Kaysers Hof Flensburg“ eine wunderschöne 4-Sterne-Hotelanlage mit maritimen Charme geschaffen. Jetzt heißt es auf geht’s in die historische Hafenregion der Rumstadt! (lj)