Projekte

Schleswig-Holstein

01 2020
Eintönig? Nein – elegant dreitönig!

Fassadenanstrich und Farbkonzept in Eckernförde, Berliner Straße

Für ein Objekt in Eckernförde entwickelte Günter Mecklenburg Malermeister ein neues Farbkonzept und führte den fachgerechten Fassadenanstrich aus.
Die Aufgabe:
  • Begutachtung und Projektierung
  • Entwicklung eines neuen Farbkonzepts 
  • Fassadenanstrich in mehreren Farbtönen 
Die Leistung:

Fassadenanstrich inklusive Farbkonzept für ein Haus in Eckernförde

Eckernförde ist eine wahre Perle unter den Ostseestädtchen. An der Eckernförder Bucht gelegen, glänzt es mit pittoreskem Hafen, einer wunderbaren Altstadt, und einer vier Kilometer langen Uferpromenade. Ganz im Sinne des Stadt-Mottos „Lebensfreude wie Sand am Meer“ wünschte sich der Auftraggeber, die Hausverwaltung Schütt in Kiel, die optische Aufwertung eines ihrer Objekte. Mit der Entwicklung eines neuen Farbkonzepts und dem Fassadenanstrich des Mehrfamilienhauses wurde das Team der Günter Mecklenburg Malermeister beauftragt. Das Ziel: mehr Struktur und aktiver Schutz für die Fassaden der beiden kubischen Gebäudekomplexe.

Hochwertiger Fassadenfarbe für nachhaltigen Schutz

Da das Gebäude in direkter Ufernähe steht, ist die Fassade salzhaltiger Luft und starken Witterungseinflüssen ausgesetzt. Einwirkungen, die im Laufe der Jahre deutliche Spuren an der Fassade hinterlassen hatten. Um die Gebäudehülle in Zukunft nachhaltig zu schützen, entschieden sich die Günter Mecklenburg-Profis bei der Fassadenfarbe für „Caparol Muresko“ – eine Silikonharzfarbe, die bereits seit 60 erfolgreich eingesetzt wird. Sie ist wasserabweisend, aber hoch diffusionsfähig und bietet besten Schutz vor Witterung, Schmutz, Algen- und Pilzbefall.

Fassadenstrich mit individueller Farbgebung

Bei der Entwicklung des Farbkonzepts nutzte das Günter Mecklenburg-Team die hervorragende Abtönbarkeit des Fassadenfarbklassikers. Die Wahl fiel schließlich auf drei fein abgestimmte Grautöne aus dem Caparol Muresko-Farbspektrum. Mirco Pascoletti, Ivan Rudi und Morten Multhaup strichen die Fassade getreu dem festgelegten Farbkonzept und erledigten den Auftrag trotz anhaltender winterlicher Witterung termingerecht! Voilà: das Objekt verströmt jetzt eine elegante Leichtigkeit und einen Hauch von Bauhaus-Architektur und ist optimal geschützt. (sk/ds)

Objekte in Meeresnähe stellen besondere Herausforderungen an die Wahl der Fassadenfarbe. Caparol Muresko hat sich dabei bestens bewährt.

Nils Gräber, Projektleiter Günter Mecklenburg Malermeister

Die Fakten:

  • Bauherr: Hausverwaltung Schütt in Kiel
  • Entwicklung eines neuen Fassaden-Farbkonzepts 
  • Fassadenanstrich von ca. 350 m2 Wandfläche
  • Projektzeitraum: 2018, KW 46–50
  • Projektleiter: Nils Gräber, Malermeister
  • Mitarbeiter: Vorarbeiter Mirco Pascoletti, Malergeselle Ivan Rudi und Auszubildender Morten Multhaup